Kosten/Zahlungsweise

Eine realistische Abschätzung der tatsächlichen Kosten der Ausbildung ist nicht leicht.

Um die Kosten für die Ausbildung beurteilen zu können, sollten Sie folgende Parameter beachten und vergleichen: 

  • Sind über die Mindestanforderungen hinausgehende Leistungen in den Ausbildungskosten enthalten und wie sinnvoll sind diese im Rahmen einer Psychotherapieausbildung?
  • Wie viel gibt das Institut von den Honoraren für die Behandlungsstunden an die PiA ab?
  • Wie viele Behandlungsstunden werden den Refinanzierungsrechnungen zu Grunde gelegt?

Wir versuchen, unsere Kosten transparent und nachvollziehbar zu machen:

Die Ausbildungsgebühren für die Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutenausbildung betragen 13.200 €. In diesen Gebühren sind die Teilnahme an den Theorieveranstaltungen (600 Stunden), der Gruppenselbsterfahrung (100 Stunden), Betreuung während der gesamten Ausbildung, Betreuung während der praktischen Tätigkeit, Betriebskosten (Materialien, Räume, Personal etc.) enthalten. 

Diese Kosten werden monatlich über 5 Jahre verteilt.

Zusätzlich fallen Kosten für die Einzelsupervision, die Einzelselbsterfahrung sowie Gebühren für die Bewerbung, Einschreibung und Zwischen- und Abschlussprüfung an. 

Als Besonderheit der HAiP  und da wir der Meinung sind, dass jeder, der Psychotherapie anwendet einmal selber in der Situation einer Einzelbehandlung gewesen sein sollte, sind 20 Stunden Einzelselbsterfahrung vorgesehen. Dafür ist die Gruppenselbsterfahrung um 20 Stunden vermindert, so dass insgesamt der geforderte Umfang nicht überschritten wird.

Refinanzierung

Sie können in der praktischen Ausbildung, d.h. nach der Zwischenprüfung,  durch Honorare für mindestens 600 Behandlungsstunden alle anfallenden Kosten refinanzieren. Die HAiP gibt 50%  der Vergütung an die AusbildungskandidatInnen weiter. Sie können in dieser Zeit (nach ca. 2 Jahren) sogar einen finanziellen Gewinn aus der Ausbildung erwirtschaften, welcher sich jedoch auf den gesamten Zeitraum bezieht.

Die Kosten für die Ausbildung sind außerdem in der Regel steuerlich absetzbar. Nach dem derzeitigen Stand ist davon auszugehen, dass sie innerhalb einer Berufsart als Fortbildungskosten in voller Höhe als Werbungskosten oder Betriebsausgaben in Abzug gebracht werden können.

Nach oben

Die Ausbildungskosten im Einzelnen

Kosten für Ausbildungsgebühren (zu zahlen an die HAiP)13. 200 €
Monatliche Rate über den Zeitraum von 5 Jahren220 €

Alle zusätzlich aufgeführten Gebühren werden zu entsprechend vereinbarten Terminen fällig.

Einschreibegebühr110 €
Zwischenprüfung100 €

Direkt an die Supervisoren und Leiter der Einzelselbsterfahrung zu entrichtende Kosten für Einzelsupervision und Einzelselbsterfahrung. Dabei empfehlen wir den üblichen Satz von 80 €/UE:

Kosten für 20 Stunden Einzelselbsterfahrung1.600 €
Kosten für 50 Stunden Einzelsupervision4.000 €
Kosten für 100 Stunden Gruppensupervision
(max. 4 Teilnehmer)
2.000 €
Gesamtkosten 21.010 €

Einnahmen:

Diesen Kosten stehen mögliche Einnahmen gegenüber

aus 600 Behandlungsstunden (a 38,50 €) von ca.23.100 €
Gewinn min.2.090 €

Optional:

weitere 200 Std genehmigte Therapie (38,50 €/Std.)
Diese 200 Std. werden als Stunden in der Freien Spitze anerkannt.
7.700 €
Gewinn max.9.790 €

Die Einnahmen orientieren sich an den gegenwärtigen Bedingungen der Kostenträger. Änderungen können veränderte Erstattungssätze notwendig machen. 

Sollten im Laufe der Ausbildung Anpassungen des Curriculums an gesetzliche oder behördliche Regelungen notwendig werden, so können sich auch Änderungen der Kosten ergeben.